Spielerische Bewegungsförderung - Durch eine Abenteuergeschichte erlernen Kinder von drei bis sechs Jahren beim Mini-Sportabzeichen die sportlichen Grundfertigkeiten20220330 Mini Sportabzeichen [ KAM7538] 028

Bewegung spielt beim Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen eine zentra­le Rolle. Sie trägt zur körperlichen, geisti­gen und psychosozialen Entwicklung bei. Deshalb ist es wichtig, Kinder schon im jungen Alter an Bewegung heranzufüh­ren. Ermöglicht wird dies durch das Mini­Sportabzeichen, welches durch die Würt­tembergische Sportjugend (WSJ) betreut wird. Ziel des Abzeichens ist es, Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren auf das richtige Sportabzeichen vorzubereiten, indem spielerisch die Grundfertigkeiten wie Rollen, Werfen, Balancieren und Lau­fen erlernt werden. Diese Fertigkeiten soll­te jedes Kind im Laufe seiner Entwicklung erwerben, da sie Grundlage vieler Bewe­gungsaktivitäten im Alltag und im Sport bilden.

 

 

Spaß mit Hoppel und Bürste
Beim Absolvieren des Abzeichens steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Dies vermitteln auch die beiden Maskott­chen des Mini-Sportabzeichens, der Igel Bürste und der Hase Hoppel. Sie sind Teil der spannenden Abenteuergeschichte, wel­che die Kinder durch das Mini-Sportab­zeichen begleitet. Hoppel und Bürste ani­mieren die Kinder zu Übungen an sechs Stationen. 

Die ersten Gruppen haben heute in der Sporthalle ihr Mini-Sortabzeichen an den sechs aufgebauten Stationen abgelegt. Die Kinder waren mit Spaß dabei und freuen sich schon auf das Abschlußfest in der kommenden Woche. Dann treffen sie nicht nur die Maskottchen Hoppel, Bürste und das TSV Maskottchen Korni. An dem Nachmittag werden sie stolz ihre Urkunden und Aufbügelabzeichen in Empfang nehmem.