2. Mannschaft: So., 13.05.2018, Punktspiel TSV Berkheim II - TSV RSK Esslingen 4:1 (1:1)

Am 27. Spieltag hatte der TSV II die Kicker von der Katharinenlinde zu Gast.  Die Marschroute vorm Spiel war klar, man wollte den 6 Punkte Rückstand auf Platz 6 , den der RSK II aktuell inne hat, auf 3 verkürzen. Und so ging das Team um das Interimstrainer- Duo L.Tihanyi/Bischof auch ins Match. Von Anfang an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Viele Angriffe der Heimelf wurden über die rechte Seite vorgetragen, wo sich Breuning das ein oder andere mal sehr gut in Szene setzte. Den ersten Höhepunkt der Partie hatten allerdings die Gäste. Nach einem dummen Foul zeigte der Schiedsrichter folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Doch Bak hielt den von Buchta geschossenen Ball sensationell und es stand weiterhin 0-0 (23.). Nur 2 Minuten später gingen die Gäste doch in Führung, Danzinger traf nach einem Fehler im Aufbauspiel mit einem satten Rechtsschuss zum 0-1 (25.). Das war es aber dann von der Esslinger Herrlichkeit. Ab jetzt spielte bloß noch Berkheim. Folgerichtig dann das 1-1 durch Sadat in der 40. Minute. Nach Breunings Hereingabe musste er nur noch einschieben. Mit 1-1 ging es dann auch in die Pause.
In der zweiten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer nur eine Mannschaft spielen. Der TSV Berkheim wollte sich jetzt belohnen und den 5. Sieg in der Rückrunde eintüten.
In der 55. Spielminute dann der Führungstreffer, wiederum Sadat stand goldrichtig und traf nach Gähr Zuspiel zum 2-1. Nur 2 Minuten später tauchte L. Tihanyi allein vor dem Torwart auf, er umkurvte diesen aber seinen Schuss verhinderte ein Vertediger auf der Linie. 8 Minuten später machte es L. Tihanyi besser. Nach schönen Zuspiel von Sadat umkurvte Tihanyi den Keeper und schloss aus spitzen Winkel zum 3-1 ab (66.)
Die Bemühungen der Gäste, hier noch etwas zählbares mitzunehmen, waren nun vergebens. Denn Berkheim machte munter weiter. Erneut L. Tihanyi traf wenig später mit seinem 6. Saisontor per Kopf zum 4-1 (74.)
Die Berkheimer hätten das Ergebnis noch weiter in die Höhe treiben können, doch beste Chancen durch die eingewechselten Kühner (80.) und Bischofberger (83.) blieben ungenutzt.
So blieb es am Ende bei einem verdienten 4-1 Erfolg der Hausherren. Fazit: Platz 6 ist nach der verkorksten Vorrunde noch drin.

Es spielten: Bak, Aquilino, Hessel, Dehner, Sadat, Heidrich, P.Tihanyi (Gähr 46.), Bischof, Weissenburger (Bischofberger 75.), Breuning, L.Tihanyi (Kühner 76.)

Nächstes Spiel: 15.05.2018 um 19 Uhr daheim gegen TSV Deizisau II

2. Mannschaft: So., 29.04.2018, Punktspiel SC Altbach - TSV Berkheim II 1:3 (1:1)

Bei sommerlichen Temperaturen gastierte der TSV Berkheim II am Sonntag beim vor der Saison als Titelanwärter gestarteten SC Altbach. Es entwickelte sich von Anfang an ein offener Schlagabtausch mit leichten Vorteilen der Heimelf. Nach 10 Minuten die erste Torchance der Berkheimer. Aber Hessels Kopfball nach Heidrich Ecke ging knapp über die Latte. Gerade als der TSV II besser ins Spiel kam traf der SC Altbach zum 1-0 (30.) Der Ex- Berkheimer Avci traf mit einem verdeckten Schuss ins kurze Eck und es stand 1-0 für die Heimelf. Die Berkheimer ließen aber die Köpfe nicht hängen und hatten praktisch im gegenzug die Chance zum Ausgleich. L. Tihanyis Schuss wurde allerdings auf der Linie geklärt. In der 44. Minute dann der Ausgleich. Heidrich guckte den Torwart aus und traf per Freistoß zum 1-1 Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit ließ das Tempo ein bisschen nach, aber die Berkheimer hatten leichte Feldvorteile. Man kam immer wieder gefährlich vor das Gehäuse, aber letztendlich fehlte die letzte Kaltschnäuzigkeit.
In der 60. Minute war es dann soweit, L. Tihanyi legte auf der rechten Seite überlegt in die Mitte und Heidrich stand goldrichtig und staubte zum 1-2 ab. Nun kam Altbach nochmal auf, aber die Berkheimer Abwehr und Keeper Coskun hielten den Kasten sauber. Die Entscheidung dann in der 80. Minute.  Ein langer Ball von Gittel in die Schnittstelle zwischen Torhüter und Verteidiger war der Ausgangspunkt. Der Keeper vertändelte den Ball außerhalb des Strafraums und Feldmann schoss überlegt sein 6. Saisontor. Danach verwaltete der TSV Berkeheim seinen Vorsprung über die Zeit und es stand ein 1-3 Auswärtssieg zu Buche.

Es spielten: Coskun, Hessel, Gittel, Boguth, Aquilino (45. Maier), Bischof (80. Bischofberger), Heidrich, L. Tihanyi, Sadat, P. Tihanyi (85. Jucha), Feldmann (85. Beckert)

Nächstes Spiel: 13.05.2018 gegen TSV RSK Esslingen II

 

1. Mannschaft: Trainerwechsel zum Saisonende

Zum Saisonende gibt es einen Wechsel auf der Trainerposition der ersten Mannschaft der Fußballer. Tim und Reiner Leibbrand werden zur neuen Saison auf eigenen Wunsch nicht mehr Trainer der ersten Mannschaft sein. Beide möchten aus familiären Gründen kürzer treten. Wir möchten uns auf diesem Weg schon einmal für die Übernahme des Teams in akuter Abstiegsgefahr bedanken. Beide leisten hervorragende Arbeit und haben das Team wieder in die Spur gebracht.

Das schönste Abschiedsgeschenk für die Mannschaft, den Verein und das Trainerteam wäre natürlich der Klassenerhalt.

Die Nachfolge konnte auch schon geregelt werden, neuer Trainer zur Saison 2018/19 wird Patrick Bauer, bisher Torwart- und Jugendtrainer. Wir freuen uns sehr, mit Patrick Bauer einen Trainer verpflichtet zu haben, der den Verein und vor allem das Team kennt und sich nicht lange einfinden muss.

D1-Junioren: Sa., 21.04.2018, 4. Spieltag TSV Berkheim I - FV Spfr Neuhausen 3:3

Die Sonne strahlte über dem Berkheimer Stadion am vierten Spieltag. Somit herrschten optimale Bedingungen für das Derby gegen den FV Spfr Neuhausen. Die ersten Minuten waren ein vorsichtiges Abtasten. Beiden Mannschaften war der gegenseitige Respekt anzumerken, auch wenn die Hausherren aus Berkheim zu Beginn mehr Spielanteile hatten. Wie aus dem Nichts stand der Gegner dann in der neunten Minute auf einmal frei vor unserem Tor, jedoch konnte David den Schuss gerade noch um den Pfosten lenken. Als ob sie diese Initialzündung benötigt hätten, schalteten unsere Spieler einen Gang höher und erzielten in der 14. Minute die 1:0 Führung durch Sebastian. Nur zwei Minuten später setzten wir uns auf halblinker Position erneut im Laufduell durch, der Gegner wollte die anschließende Flanke noch klären, schob den Ball aber zum 2:0 ins eigene Tor. Als der TSV das Spiel nun im Griff zu haben schien, erzielte der Gegner nach einem Freistoß den 1:2 Anschlusstreffer. In dieser Situation fehlte unserer Abwehr kurzzeitig die Orientierung. In der 23. Minute verloren wir zum wiederholten Mal in der Vorwärtsbewegung unnötig den Ball und plötzlich stand es 2:2. Somit hatte der TSV binnen drei Minuten die sichere Führung verspielt.
Nach der Pause verflachte das Spiel zunehmend, die Fehlpassquote auf beiden Seiten nahm zu. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnten die Neuhausener nach vierzig gespielten Minuten sogar den 3:2 Führungstreffer erzielen. Der TSV versuchte nun alles, um die drohende erste Saisonniederlage noch abzuwenden, jedoch wurden die Angriffe meist nicht konsequent zu Ende gespielt. Acht Minuten vor Ende der Partie nahm Robin Maß und zog aus etwa zwanzig Metern einfach ab. Der Ball flog über den Torhüter hinweg und landete unhaltbar im gegnerischen Netz. Die letzten Minuten brachten keine weiteren Chancen auf beiden Seiten, so dass das Spiel nach der vierten Minute der Nachspielzeit ohne weitere Treffer vom Schiedsrichter abgepfiffen wurde. Das 3:3 bedeutete bereits das dritte Unentschieden im vierten Spiel.

Es spielten: David Blum (TW), Tobias Beck, Marvin Böttcher, Alexandros Dallas, Sebastian Gaukler, Vincent Hahn, Valentin Klein, Willi Kommke, Luca Müller, Hannes Preziuso, Jonah Schuster, Robin Söhnel, Lukas Storz

Trainer Ioannis Dallas und Holger Beck

D1 Junioren vs. Neuhausen

A-Junioren: Sa., 14.04.2018, 3. Meisterschaftsspiel TSV Berkheim - SGM Deggingen im Täle 1:1

1:0 Marc Herdtle (14.)
1:1 Sebastian Oechsle (29.)

Nach den spielfreien Osterwochen starteten unsere A-Junioren ins dritte Punktspiel der Meisterschaft. Zu Gast im Berkheimer Waldheim war die Spielgemeinschaft aus Deggingen im Täle. Beide Teams wollten natürlich im Kampf um die Meisterschaft das Spiel für sich entscheiden, mit sehr unterschiedlichen Spielauffassungen. In der ersten Halbzeit war das Spiel von Nervosität und vielen auf Sicherheit bedachten Klärungsaktionen geprägt. Die Gästeangriffe mit den langen Bällen konnte Berkheim relativ gut unterbinden. Die Torgefahr auf Berkheimer Seite kam meist aus Standartsituationen, welches sich schon seit Saisonbeginn als gefährliches Mittel zum Tore erzielen bewährte. In der 14. Minute konnte Marc Herdtle den aus dem Halbfeld getretenen Freistoß von Berkheims Kapitän David Plattenhardt per Kopf im Tor der Gäste unterbringen. Ein Tor das Sicherheit geben sollte, meinte man zumindest. Zehn Minuten später spekulierte Berkheims Stürmer Sven Feldmann nach einem langen Ball richtig, nutzte die fehlende Absprache der Degginger Hintermannschaft und Lupfte den Ball über den Torspieler hinweg Richtung Tor. Innenpfosten und raus! Unglaublich aber mal wieder ein Spiegelbild der mangelnden Effizienz vor dem gegnerischen Tor. So wie du die Chancen vorne nicht machst, bekommst du hinten einen, dachte sich nur wenige Minuten später Sebastian Oechsle, der nach einem der wenigen Defensivfehler unsere Berkheimer Mannschaft mit dem Ausgleichstreffer bestrafte (29.). Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeit. Mit Beginn des zweiten Durchganges versuchten unsere Berkheimer Jungs mit etwas mehr Laufbereitschaft und Ballbesitzspiel sich Torchancen kontrollierter herauszuspielen. Leider scheiterte man mit den wenigen Abschlüssen immer wieder vor dem Gästetor. Die Doppelchance in der 50.Spielminute vergab Ruben Tornow und im Nachschuss scheiterte Simon Nikl am Torwart und erneut am Pfosten. genauso stand der Pfosten bei einem erneuten Kopfball von Marc Herdtle nach einem Freistoß wieder an falscher Stelle. zum Ende hin fachte das Spiel wieder ab und ähnelte der ersten Halbzeit, sodass man wieder mit einer Punkteteilung klar kommen musste.

Für unsere Berkheimer A-Juniorenmannschaft heißt der Punktgewinn zwar weiterhin ungeschlagen zu sein, in einem Heimspiel muss aber bei allem Respekt gegenüber des Gegners eindeutig mehr erwartet werden. Fehlende Motivation, Einsatzbereitschaft, Willensstärke uns einiges mehr war in diesem Spiel so hart es ich anhört sichtbar. Am kommenden Samstag muss die Mannschaft im Auswärtsspiel beim noch sieg- und punktlosen FTSV Kuchen ein anderes Gesicht zeigen und einen Pflichtsieg einfahren. Natürlich wissen wir auch, dass die Mannschaft nach solch vorhergegangenen Spielverläufen wie gegen Deggingen, oft ein anderes Auftreten gezeigt hat. Sofern die Mannschaft um  Trainerteam Patrick Schmid und Toni Fischer ihre Stärken beim FTSV wieder richtig einsetzen wird, können wir uns mit Vorfreude auf den Weg nach Kuchen machen.

Es spielten: Dennis Schwarz, Jannik Schmid, Mohamed Adam, Marc Herdtle, Lukas Eckwert, David Plattenhardt, Ruben Tornow, Emanuel Smiatek, Sven Feldmann, Dominik Arnold, Simon Nikl, Robin Sanislo, Patrick Schmutzer, Rinor Iseni

A-Junioren 4.Meisterschaftsspiel
Samstag, 21.04.2018
FTSV Kuchen - TSV Berkheim
Spielbeginn: 16:30Uhr im Ankenstadion Kuchen

D1-Junioren: Sa., 14.04.2018, 3. Spieltag TSV Berkheim - TSV Weilheim/Teck II 3:0

Im ersten Spiel nach der durch die Osterferien bedingten Spielpause, stand uns am 14. April der TSV Weilheim/Teck II gegenüber. Es sollte ein Spiel werden, welches nur in den ersten zehn Minuten ausgeglichen sein sollte. Die Weilheimer begannen voller Elan und erarbeiteten sich nach dem Anpfiff spielerisch ein leichtes Übergewicht. Jedoch kamen sie mit Ihren Aktionen meistens nur bis zum Strafraum der Berkheimer. Nachdem wir uns sortiert hatten, gewann das Passspiel des TSV mehr und mehr an Präzision. Nach einer cleveren Körpertäuschung war es dann Tobi, welcher mit einem im Ansatz nicht zu erkennenden Schuss mit Links in der 13. Spielminute das 1:0 erzielte. Somit hatte sich die Trainerentscheidung, ihn ins Mittelfeld zu beordern bereits zu diesem frühen Zeitpunkt ausgezahlt.
Es folgten weitere hochkarätige Tormöglichkeiten in den Folgeminuten, welche aber sowohl am guten Weilheimer Torwart als auch an der mangelnden Ruhe beim Abschluss scheiterten. So mussten die mitgereisten Berkheimer Fans bis zur 30. Minute warten, bis nach einem tollen Zuspiel von Alex, Robin mit einem Heber den Keeper zum 2:0 Halbzeitstand überwinden konnte. Nach der Pause ließ der TSV weiter keinen Prozentpunkt nach, die Abwehr stand nach wie vor absolut sicher und ließ keinerlei Torchancen des Gegners mehr zu. In der 34. Spielminute machten die Jungs mit dem entscheidenden 3:0 nach einem Eckball alles klar. Es war Tobis zweiter Treffer an diesem frühen Nachmittag.
Da sich die Weilheimer nun aufgegeben zu haben schienen, erspielte sich der TSV weitere Großchancen, welche aber leider in letzter Konsequenz nicht sauber zu Ende gespielt wurden. Nachdem auch der letzte Schuss das Tor nur knapp verfehlte, schien der Schiedsrichter ein Einsehen zu haben und pfiff das vor allem in der zweiten Hälfte einseitige Spiel nach 60 Minuten ab. Es war im dritten Spiel der erste Sieg und lässt den TSV Berkheim auf den dritten Tabellenplatz der Kreisleistungsstaffel klettern.

Es spielten: Justin Söhnel (TW), Tobias Beck, Marvin Böttcher, Alexandros Dallas, Sebastian Gaukler, Vincent Hahn, Valentin Klein, Willi Kommke, Luca Müller, Hannes Preziuso, Jonah Schuster, Robin Söhnel, Lukas Storz

D1 Junioren vs. WeilheimII

Zum Seitenanfang