2. Mannschaft:  So., 04.06.2018, Punktspiel TSV Berkheim II - TSV Wolfschlugen 4:6 (0:2)

Bei hochsommerlichen Temperaturen wollte man sich siegreich vom Heimpublikum verabschieden. Der Gegner aus Wolfschlugen, vor der Saison als Meisteranwärter gestartet, wollte die Saison wenigstens noch auf Rang 3 beenden. Das Spiel begann sehr temporeich. Beide Teams agierten sehr offensiv und wollten die schnelle Führung. Es gab gute Offensiv-Kombinationen im Spiel des TSV II, allerdings ließ der Abschluss oft noch zu wünschen übrig. Zweimal schloss L. Tihanyi über die rechte Seite zu überhastet ab (21.) (26.) oder Weissenburgers Schuss kam zu zaghaft (29.). Auch die Standards waren wieder gefährlich, eine von Heidrich getretene Ecke landete auf dem Kopf von Hessel, sein Kopfball ging allerdings klar drüber (31.). Die Gäste , deren Mittelfeld oft zu viel Platz hatte probierte es immer wieder mit Bällen in die Schnittstelle, aber entweder war ein Abwehrbein dazwischen oder es folgte eine Abseitsstellung. In der 37.Min allerdings kam ein Ball durch und Luik hatte keine Mühe den Ball im Tor zu versenken. Keine 5 Min später fiel das 0-2 aus spitzen Winkel. Widerrum Luik war erfolgreich (41.). Vorausgegangen war ein schlechter Pass im Aufbauspiel der Berkheimer.

Die zweite Hälfte ging temporeich weiter. Berkheim drückte doch der Ball wollte noch nicht rein. L. Tihanyi scheiterte frei am Torwart. Quasi im Gegenzug erzielten die Gäste die vermeintliche Entscheidung. Erneut Luik schoss einen Abraller zum 0-3 ein (58.). Trainer Arici brachte nun Bischofberger (100. Spiel für den TSV Berkheim) und man versuchte nochmal alles. Ein von Dehner getretener Freistoss fand L. Tihanyi und es stand 1-3 (63.). Nur zwei Min später stand es plötzlich 2-3 (65.) Erneut  Dehner war der Ausgangspunkt. Sein Freistoss ging an Freund und Feind vorbei und trudelte ins Tor . Nun war man dran und man wollte weiter aufs Gas drücken. In der 70. Minute dann eine Unkonzentriertheit von Heidrich der den Ball ohne Druck zum Torwart zurückspielen wollte aber den Ball ins eigene Tor schoss, so stand es 2-4 (70.). Berkheim gab sich nicht auf und man erspielte sich weiterhin reihenweise gute Möglichkeiten. Doch auch beste Chancen von Wolf und Kühner blieben ungenutzt. Die Gäste hatten jetzt mit der aufgerückten Heimelf leichtes Spiel und erneut Luik markierte das 2-5 in der 75. Minute. Nun war das Spiel entgültig gelaufen. In der 80. Minute dann sogar noch das 2-6 durch das schönste Tor des Tages per Fallrückzieher von Marc Heidrich. Der TSV Berkheim zeigte aber trotz des uneinholbaren Rückstandes tolle Moral und verkürzte durch L.Tihanyi auf 3-6 in der 86. Minute. Keine 2 Min später traf erneut L. Tihanyi mit seinem 9. Saisontor zum 4-6 (88.). Es stand plötzlich 4-6 und es waren noch 5 Minuten zu spielen. Die Chance zum Anchlusstreffer war sogar da, doch es sollte nicht sein und es blieb bei der 4-6 Niederlage.

Fazit: Widerrum eine völlig unnötige Niederlage die durch oftmals unkonzentrierte Aktionen herbeigeführt wurde. In der Mannschaft ist jede Menge Potenzial.
Nächstes Spiel: 10/06/2018 13:00 Uhr bei Hochdorf II im Aspen

Es spielten: Bak, Aquilino, Dehner, Hessel, Leibfarth (L. Tihanyi 79.), Heidrich, Wolf (P. Tihanyi 46.), Weissenburger, Bischof, Maier (Bischofberger 60.), L. Tihanyi (Kühner 67.)