Wir ham ein Hoch – Ihr habt ein Tief
Berkheim gewinnt Pokal-Halbfinale gegen Hegensberg

Vergangenen Montag fand das Halbfinale des Baden-Württemberg-Pokals / Bezirk Ost gegen Hegensberg statt.

Gut gelaunt und siegeswillig trafen sich die Berkheimer Volleyballer in Oberesslingen und fanden sich in einer – um nicht zu übertreiben – SEHR kleinen Sporthalle wieder.

Unbeirrt dessen überrollten die Spieler des TSV ihren Gegner im ersten Satz sprichwörtlich. Präzise Annahme, variables Zuspiel und druckvoller Angriff ließen dem Gegner nicht viel Platz für Kapriolen und so ging dieser Satz deutlich mit 25:11 an Berkheim.

Im zweiten Satz sah die Sache schon anders aus. Ob es an der personellen Umstellung im Berkheimer Kader, an diversen Annahme- und Aufschlagfehlern, oder an der auf Schuhschachtelgröße zu schrumpfen scheinenden Halle lag, ist nach wie vor fraglich. Auf jeden Fall fand Hegensberg nun immer besser ins Spiel, platzierte - deutlich druckvoller als im ersten Satz – Angriffe und konnte diesen Satz mit 25:19 für sich entscheiden.

Doch die Berkheimer Spielerinnen und Spieler ließen ihre Köpfe nicht hängen, motivierten sich noch einmal neu und fanden im dritten Satz wenigstens annähernd wieder zu ihrer alten Form zurück. Herzlichen Dank an Anja und Marian für den neuen Ohrwurm „wir ham ein Hoch – Ihr habt ein Tief…“, der mit Sicherheit noch lange in den Köpfen der Gegner schwirren wird.
Vielleicht trugen eben dieser Ohrwurm und die wiederkehrende gute Laune dazu bei, dass es am Ende des Satzes 25:17 für den TSV Berkheim stand.

So hoch motiviert und beschwingt war der vierte Satz für Berkheim keine allzu große Herausforderung mehr. Die Spieler machten den sprichwörtlichen „Sack“ mit 25:17 Punkten zu und freuen sich nun auf ein spannendes und hoffentlich ebenso erfolgreiches Pokalfinale.

Für den TSV Berkheim spielten:
Ingrid Gunesch, Bianca Kaluza, Anja Uhlig, Ulrike Wursthorn, Sven Bergmann, Marcus Gassmann, Henrik Obst und Marian Uhlig.