Kotschner und Bender mit Überraschungserfolg

Am Wochenende fanden die Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen statt. Bei fantastischem Wetter stürzten sich 433 Schwimmerinnen und Schwimmer von 48 Vereinen in das Wettkampfbecken des Stuttgarter Inselbads. Insgesamt wurden 1816 Starts absolviert. Der TSV Berkheim schickte 4 Sportler an den Start, um im starken Teilnehmerfeld gute Platzierungen zu erreichen.

Unerwarteterweise wurden aus guten Platzierungen sieben Podestplätze. Bill Bender und Moritz Kotschner (beide Jahrgang 2000) starteten jeweils 8 Mal. Bender wurde mit einer herausragenden Leistung Württembergischer Jahrgangsmeister über 200m Lagen. Mit dem Württembergischen Vizemeistertitel wurde Bender über 50m Schmetterling und 200m Freistil belohnt. Die Bronzemedaille sicherte er sich über 100m Freistil und 100m Schmetterling. Außerdem wurde Bender noch Fünfter über 200m Schmetterling und Sechster über 50m Freistil und 200m Freistil (offenes Finale).

Auch Kotschner konnte ein Wörtchen in der Medaillenvergabe bei den Junioren mitreden. Als Württembergischer Vizemeister verließ er das Becken über 50m Rücken und 100m Schmetterling. Zwei Mal verpasste Kotschner knapp das Treppchen und wurde Vierter über 200m Schmetterling und 200m Freistil. Platz 5 belegte er über 100m Rücken, 50m Brust und 50m Schmetterling. Mit Platz 9 über 50m Freistil beendete Kotschner den Wettkampf.

Für Lena Leroy und Lia Grohner (beide Jahrgang 2006) war es bereits ein riesen Erfolg die Pflichtzeiten für die Jahrgangsmeisterschaften geschafft zu haben. Grohner konnte sich bei starker Konkurrenz den zehnten Platz über 100m Brust und 200m Brust erkämpfen. Auch Leroy schwamm zum zehnten Platz über 200m Lagen, dazu wurde sie Elfte über 200m Brust.