Podestplatz bei den Württembergischen Meisterschaften

Wuerttemb Hallenmehrkampf 2017 U16 8


Als erster großer Test für die Mehrkämpfer fanden am ersten Märzwochenende 2017 in Ulm die Württembergischen Hallenmeisterschaften statt. Für Cora Reitbauer vom TSV Berkheim bedeutete dies ein Fünfkampf in den Disziplinen Hürden, Weit- und Hochsprung, Kugelstoßen und 800 Meter Lauf, der komplett an einem Tag ausgetragen wurde. Beim 60 Meter Hürdensprint erzielte Cora gleich einmal eine neue Bestleistung (9,65 Sekunden). Dann war die Zitterdisziplin Hochsprung an der Reihe, bei der Cora bisher immer wertvolle Punkte liegengelassen hatte. Diesmal klappte es besser. Mit 1,52 Metern erzielte sie eine weitere Bestleistung, und auch im Weitsprung lief dann alles nach Plan. Mit 5,27 Metern gewann die Fünfzehnjährige diese Disziplin und lag nun in dem starken Teilnehmerfeld von über 40 Athleten auf Platz 3. Das anschließende Kugelstoßen lief zwar nicht schlecht, hier erreichten einige Konkurrentinnen – unter ihnen die amtierende Württembergische Meisterin Annika Schepers – aber deutliche bessere Weiten und setzten sich mit einem klaren Punktevorsprung ab. Deshalb war es wieder einmal der kräftezehrende 800 Meter Lauf zum Schluss, der für Cora die Entscheidung über einen Podestplatz bringen konnte. Cora nahm die Herausforderung an. Sie mobilisierte noch einmal alle Kräfte, überholte in der dritten Hallenrunde sogar die direkte Konkurrentin und sicherte sich mit der viertbesten Zeit aller Teilnehmer (2:37,26 Minuten) ihren Platz auf dem Podium.

Super gemacht, wir gratulieren!

Text & Foto: TSV Berkheim

Das Bild zeigt von links nach rechts: A. Schepers (Platz 2), X. Gohl (Platz 1), C. Reitbauer (Platz 3)