2. Bundesliga Gerätturnen - Start mit Höhen und Tiefen


Beim Saisonauftakt der 2.Bundesliga am 7.3.2020 in Karlsruhe lief es für die Turnerinnen des TSV Berkheim nicht immer nach Maß. „Gerechnet habe ich mit einem Platz im Mittelfeld, was mit Platz 6 so gerade geschafft wurde“ so Trainer Gerhard Weber. „Allerdings ist noch viel Luft nach oben“ und es muss an dem ein oder anderen Gerät die Ausführung und Sicherheit ausgebaut werden.

 

 

Das Anfangsgerät, der Schwebebalken, hatte so seine Tücken für das Team. Schon die erste Turnerin, Sophie Spohn musste gleich zweimal das Gerät verlassen, ebenso wie die zweite Turnerin Mara Neher. Besser machte es Lona Häcker, die ihre neue Übung für das kommende Wettkampfjahr präsentierte und dafür sehr gute 11,95 Punkte erhielt. Getoppt wurde sie nur von Ceren Biner, die für ihre sehr gute Übung mit 12,05 Punkten belohnt wurde. Der anschließende Boden wurde dann besser bewältigt. Sophie Spohn turnte eine gute Übung und erhielt 9,00 Punkte. Mara Neher hatte leider wieder Pech und musste einen Sturz hinnehmen. Als dritte Turnerin an diesem Gerät trat Lona Häcker an. Sie zeigte eine schwungvolle mit Höchstschwierigkeiten gespickte Übung und erturnte sich damit die Tageshöchstnote von 12,60 Punkten. Die Vierte im Bunde war Ceren Biner sie konnte mit 12,50 sehr wertvolle Punkte zum Mannschaftsergebnis beisteuern. Der Sprung verlief dann für alle sehr positiv. Sophie Spohn erturnte sich für ihren Tshukahara gebückt 11,25 Punkte. Julia Zauke für den gleichen Sprung 11,80 Punkte. Lona Häcker präsentierte einen Überschlag mit einem Salto vorwärts und halber Drehung in der zweiten Phase und bekam dafür hervorragende 12,90 Punkte. Ceren Biner zeigte einen Yurshenko gestreckt mit ganzer Schraube und erzielte 12,95 Punkte. Den abschließenden Barren schloss die Mannschaft mit 39,15 Punkten als drittbestes Team des Wettkampfes ab. Sophie Spohn erhielt 7,00 Punkte. Mara Neher gute 9,35 Punkte. Lona Häcker, die erneut eine neue Übung präsentierte, erturnte sich an diesem schwierigen Gerät mit 11,55 Punkte die drittbeste Wertung aller Teilnehmerinnen. Ceren Biner erturnte sich 11,25 Punkte. Am Ende des ersten Wettkampfs belegte das Team des TSV Berkheim Platz sechs. In der Einzelwertung belegte Lona Häcker mit 49,00 Punkten Platz 3 und konnte sich damit schon früh im Jahr die erste Qualifikationspunktzahl für den Bundeskader holen und sich eine gute Ausgangsposition für die Qualifikation zur Jugend Europa Meisterschaft verschaffen. Ceren Biner belegte mit 48,75 Punkten den vierten Platz.

 

 

 

2.buli 2020

Das Bild zeigt von links nach rechts: Helen Schweizer, Lisa Eichler, Lona Häcker, Sara Virga Espana, Sophie Spohn, Ceren Biner, Mara Neher, Julia Zauke

es fehlen Sophia Schneider, Nazli Savranbasi, Alessa Maisch, und Nefelie Theodoraki

Fotos: © Georg Hrivatakis